International Relations Office

Medizinische Universität Graz

Teaching in English an der Med Uni Graz

Allgemeines

Im Studienplan Humanmedizin ist festgelegt, dass ausgewählte Lehrveranstaltungen in englischer Sprache angeboten werden sollen.

Um dieses Ziel zu erreichen, sollen vereinzelte Lehrveranstaltungen (mind. 5 Unterrichtseinheiten/Semester) ab dem SS 2011 auf Englisch abgehalten werden. Angesprochen mögen all jene Lehrenden sein, die bereits einen längerfristigen Auslandsaufenthalt aufweisen können und damit auch die Möglichkeit haben, ihre vorhandenen Englischkenntnisse aufrecht zu erhalten.

Außerdem wird durch den Unterricht auf Englisch ein wesentlicher Beitrag zur Internationalisierung der Med Uni Graz geleistet. Durch englischsprachige Lehrveranstaltungen sollen die Studierenden der Med Uni Graz schon während des Studiums die Bedeutung von Englisch als der internationalen Wissenschaftssprache kennen lernen.

Nachdem alle drei Studienkommissionen der Grundstudien (Human- und Zahnmedizin sowie Pflegewissenschaft) dem Umlaufbeschluss zum Thema „Teaching in English“ zugestimmt haben, können Lehrende der Med Uni Graz in den o.a. Studienrichtungen reale oder virtuelle Pflichtlehrveranstaltungen oder Teile von Pflichtlehrveranstaltungen auf Englisch anbieten, falls Folgendes nachweislich zutrifft:

  • die/der Lehrveranstaltungsleiter/in bzw. die/der Modulkoordinator/in ist einverstanden
  • die Unterrichtssprache Englisch wurde vor Start des Semesters via MEDonline angekündigt (Beispiel: siehe Modul 17: Unter Zusatzinformation / Anmerkungen: "Die Vo "Physiologie - Druck und Druckmessung im Gastrointestinaltrakt" (Prof. Schneditz) wird in Englisch unter dem Titel "Pressure in the GI‑System: IAP, IAH, and ACS" abgehalten")
  • Prüfungsleistungen zu englischsprachigen Lehrveranstaltungen mit immanentem Prüfungscharakter sind ebenfalls auf Englisch zu erbringen
  • Fachprüfungsfragen zu englischsprachiger Lehre werden sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch verfasst, die Beantwortung der Fragen kann auf Deutsch oder Englisch erfolgen.

Reisekostenzuschuss

Einmaliger Reisekostenzuschuss für eine internationale Kongressteilnahme:
Dieser einmalige Zuschuss wird all jenen Lehrenden auf Antrag gewährt, die in 3 Semestern (ab dem SS 2011, nicht unbedingt hintereinander) jeweils zumindest 5 Unterrichtseinheiten/Semester in englischer Sprache nach Absprache mit und Zustimmung seitens der ModulkoordinatorInnen bzw. LehrveranstaltungsleiterInnen anbieten. Diese Förderung gilt insbesondere für das Studium Humanmedizin, aber auch Pflegewissenschaft und Zahnmedizin.

Dieser Reisekostenzuschuss für eine Kongressteilnahme kann auch für die Betreuung einer Diplomarbeit, die auf Englisch verfasst und im Jahr 2017 abgeschlossen wurde, beantragt werden.

Die Förderung kann auch vor Abhaltung der Lehrveranstaltung zumindest aber 1 Monat vor Kongressbeginn mittels Formular in der OE Internationale Mobilität und postgraduale Aus- u. Fortbildung bei Frau Mag. Christiane Grün beantragt werden.

Die max. Förderhöhe pro Lehrendem beträgt EURO 1.000,-.

Förderbar sind Reise- und Aufenthaltkosten unter Berücksichtigung der unten angeführten Höchstzuschüsse sowie der Wahl der kostengünstigsten Reiseform.

  • Reisekosten: Bahnfahrt oder Apex Tarif bei Flügen (Economy Class)
  • Unterbringungskosten : Maximalsatz € 80,-- pro Nächtigung
  • Aufenthaltskosten: Diäten laut Reisegebührenverordnung

Taxirechnungen werden von der Med Uni Graz nur unter Angabe besonderer Begründungen refundiert.

Nach Beendigung der Auslandsaktivität sind der OE Internationale Mobilität und postgraduale Aus- u. Fortbildung binnen eines Monats die Originalbelege:

  • Hotelrechnung
  • Belege für die Fahrtkosten (Tickets/Boardingpässe, öffentliche Verkehrsmittel)
  • Kongressteilnahmebestätigung
  • Nachweis einer Lehrveranstaltung in englischer Sprache (bei späterer Abhaltung nachzureichen) bzw.
  • Nachweis der Betreuung einer in englischer Sprache verfassten Diplomarbeit

zu übermitteln.  Der Zuschuss wird anhand der Dienstreiseabrechnung berechnet und auf das Gehaltskonto überwiesen. Der Reisekostennachweis informiert über die Höhe des Zuschusses.

 

 

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT