International Office

USA: Neue Kooperation mit der Central
Michigan University

Kooperationsvertrag mit der Central Michigan University fördert Studierendenaustausch und Forschungskooperation

Delegationsbesuche zur Förderung der internationalen Mobilität

Vor Kurzem wurde ein Kooperationsvertrag zwischen der Medizinischen Universität Graz und dem College of Medicine der Central Michigan University (CMU) in Mt. Pleasant, Michigan unterzeichnet. Das College of Medicine liegt in der Kleinstadt Saginaw in den Tri-Cities (Saginaw, Bay City und Mindland), in denen u. a. auch die Lehrkrankenhäuser der Universität liegen. Dem Vertrag war im Juni 2019 ein Besuch von Heidrun Mörtl, Leiterin des International Office der Med Uni Graz, an der CMU vorausgegangen, um die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit zu evaluieren. Dem folgte im November 2019 der Gegenbesuch von George Kikano, M.D. Dekan und Vice President for Health Affairs, und Tina Thompson, Ph.D, Senior Associate Dean of Academic Affairs des College of Medicine der CMU, wo sie u. a. von Rektor Hellmut Samonigg, Vizerektor für Klinische Agenden Andreas Leithner und der damaligen Vizerektorin für Studium und Lehre Doris Lang-Loidolt empfangen wurden.

Über das College of Medicine, CMU

Das College of Medicine wurde 2009 gegründet. Pro Studienjahr werden 104 BewerberInnen zum vier Jahre dauernden Studium zugelassen. Die Med School wurde gegründet, um dem Ärzt*innenmangel in den ländlichen Gegenden von Michigan entgegenzuwirken und erstklassige Ärzte und Ärztinnen auszubilden, die Interesse haben, den Beruf in Michigan auszuüben. Aus diesem Grund stammen 80 % der Studierenden aus dem Bundesstaat. Im Curriculum ist ein spezielles Community Clerkship von 24 Wochen der Arbeit in entlegenen Gegenden gewidmet, damit die Studierenden früh Beziehungen zu den Krankenhäusern aufbauen können. Im Jahr 2016 schlossen die ersten 62 Studierenden das Studium erfolgreich ab.

Famulaturen und Praktika im KPJ an der CMU

Der nun unterzeichnete Vertrag bildet die rechtliche Basis für Studierendenaustausch im Rahmen von Famulaturen/Praktika im KPJ. Pro Jahr haben zwei Med Uni Graz-Studierende die Möglichkeit, bis zu zwei Monate an einem der Lehrkrankenhäuser der CMU zu famulieren bzw. einen Teil des KPJ zu absolvieren. Zu den Lehrkrankenhäusern der CMU gehören zum Beispiel auch das Covenant HealthCare und das Ascension St. Mary’s Hospital in Saginaw, das MidMichigan Health in Midland und das Children’s Hospoital of Michigan in Detroit.

Fördermöglichkeiten über Erasmus+ International Credit Mobility (KA107)

Die Central Michigan University ist darüber hinaus eine Partnerinstitution der Med Uni Graz im Rahmen der Erasmus+ International Credit Mobility (KA107). Erasmus+ KA107 ist ein Mobilitätsprogramm der Europäischen Union, das Studien- und Praktikumsaufenthalte für Studierende, sowie Lehr- und Fortbildungsaufenthalte für Hochschulpersonal an Partnerinstitutionen weltweit fördert. Im Rahmen der aktuellen Projekte stehen für Mobilitäten von Studierenden zwischen der CMU und der Med Uni Graz Erasmus+ Fördergelder in der Höhe von EUR 11.400,00 zur Verfügung.

Links

CMU, College of Medicine

Lehrkrankenhäuser der CMU

  • Muniverse
  • VMC Moodle
  • Forschungportal
  • MEDonline
  • Library