Sustainable living. learning. researching

Medical University of Graz

Outgoing Mobilität

Einen Überblick über die unterschiedlichen Mobilitätsprogramme bietet Ihnen unsere Informationsbroschüre und Detailinformationen finden Sie in der Menüführung (beides auf der linken Seite).

 

Studierende der Med Uni Graz haben die Möglichkeit zu Studien- und/oder Praktikumszwecken (Famulaturen) bzw. zur Abfassung von wissenschaftlichen Arbeiten und der Teilnahme an Kurzzeitstudienprogrammen (Short Courses, Summer/Winter Schools) ins Ausland zu gehen. Ob und in welcher Höhe eine Förderung für die Teilnahme an dem Programm vergeben wird, hängt von unterschiedlichen Kriterien ab. In den meisten Fällen ist eine curriculare Studienleistung im Ausland eine der Hauptvoraussetzungen. Details sind den jeweiligen Mobilitätsprogrammen zu entnehmen.

 

Studierende der Med Uni Graz können mehrmals pro Studium gefördert ins Ausland gehen. Im Rahmen der von der Med Uni Graz geförderten Programme (Electives Worldwide, Joint Study, Freemover) werden, nach budgetärer Bedeckbarkeit, maximal zwei Auslandsaufenthalte pro Studium gefördert. Aufenhalte im Rahmen von ERASMUS+, CEEEPUS und der Marshallplan Stiftung sind von dieser Regelung  ausgenommen.

Versicherung

Für nähere Informationen zur Versicherung während Ihres Auslandsaufenthalts wenden Sie sich bitte an Ihren Krankenversicherungsträger. Allgemeine Informationen zur Auslandskrankenversicherung finden Sie auch in einem Folder des Hauptverbands der Österreichischen Sozialversicherungsträger.

Über die ÖH sind Sie während Ihres Auslandsstudiums bzw. während Ihres Auslandspraktikums unfall- und haftpflichtversichert (Achtung, dies gilt nicht für die USA, Australien und Kanada), dabei handelt es sich aber um keine Krankenversicherung!
Nähere Informationen finden Sie auf der Website der ÖH-Bundesvertretung.

Wir empfehlen jedenfalls eine private Kranken- und Unfallversicherung abzuschließen ! Oft können etwaige bereits vorliegende private Krankenversicherungen einfach und kostengünstig um einen Auslandsbaustein erweitert werden. Erkundigen Sie sich diesbezüglich bei Ihrer Versicherung.

To top

Erfahrungsbericht und Stipendium

  • Es besteht die Verpflichtung innerhalb von zwei Monaten nach Abschluss des jeweiligen Auslandsaufenthaltes den im Zuerkennungsschreiben angeführten elektronischen Erfahrungsbericht sowie die geforderten Bestätigungen vorzulegen, aus denen die widmungsgemäße Verwendung des Stipendiums hervorgeht. Weiters muss bis auf Widerruf der Weitergabe des Berichts an BewerberInnen in den Folgejahren und der Veröffentlichung auf der Homepage/ im VMC zugestimmt werden.
  • Außerdem müssen alle Kontaktadressen, die zu einer Kooperation zwischen den Institutionen führen können, an die A-INT weitergegeben werden.
  • Weiters muss das Einverständnis zur Weitergabe der Informationen über die Förderungszuerkennung an andere stipendienvergebende Stellen gegeben werden.

To top

  • VMC Moodle
  • Forschungportal
  • MEDonline
  • Library