International Office

Medizinische Universität Graz

Förderinformationen

Vorraussetzungen

Varianten und Möglichkeiten

  • Vollzeitstudium (inkl. Famulaturen) im Ausland  
  • Arbeiten im Rahmen einer Hausarbeit, Projektarbeit, Diplomarbeit, Bakkalaureatsarbeit, Masterthesis oder Dissertation  
  • Fremdsprachkenntnisse erwerben/vertiefen: vorbereitende Sprachkurse und/oder EILC-Sprachkurse (Erasmus Intensive Language Courses) für weniger verbreitete Sprachen
  • Interkulturelle Komptenz erwerben 

Teilnahmevoraussetzungen

  • Voraussetzungen (Merkblatt des OeAD)
  • ordentliche/r Studierende/r einer teilnahmeberechtigten Hochschule/Universität eines EU/EWR- bzw. assoziierten Staates (Bewerberländer)    
  • das erste Jahr des Grundstudiums absolviert (in der Praxis jedoch eher mit Abschluss von Modul 12)
  • Sprachkenntnisse des jeweiligen Landes der Gastuniversität (bei Bewerbung ev. Einschreibung in Sprachkurs vorweisen können)
  • verpflichtender Vorausbescheid über Anrechenbarkeit von Studienvorhaben (VORAUS-/ANERKENNUNGEN NEU (Richtlinien etc.) ; Details dazu im Bereich Bewerbungsablauf).  
  • nach dem Aufenthalt muss die tatsächliche Anerkennung nachgewiesen werden.

Stipendium

Das ERASMUS+ Stipendium wird durch den OeAD (Österreichischen Austauschdienst) bzw. der Studienbeihilfenbehörde (bei StudienbeihilfebezieherInnen auf extra Antrag) verwaltet und ausbezahlt.

  • Zuschuss zur Deckung der erhöhten Lebenshaltungskosten im Ausland I
  • Förderfähig ab mindestens vollen 3 Monate (z.B. 03.09.-02.12. oder ein vollständiges Trimester) im Ausland
  • max. 24 Monate (ERASMUS+ Praktikumsaufenthalt im gleichen Studienzyklus reduzieren die maximale Dauer entsprechend; zu absolvieren zwischen 1. Juni eines Jahres und dem 30. September des Folgejahres)  
  • Online Linguistic Support: vor und nach dem Erasmusaufenthalt müssen sich die nominierten Studierenden einem Assessment in Bezug auf ihre Sprachkenntnisse in der für den Aufenthalt relevanten Sprache (ausgenommen Muttersprache) unterziehen
  • Befreiung von den Studiengebühren an der Gastuniversität  
  • Informationsblatt zu Fördersätzen 2018/19
  • ausgezahlt durch die OeAD GmbH auf Bankonto
  • Doppelfinanzierung ist nicht zulässig (keine weiteren ministeriellen oder EU-Mittel!)  
  • ggf. Studiengebührenbefreiung an der Heimatuniversität auf Antrag
  • für ausreichende Versicherung müssen Studierende selbst Sorge tragen (ÖH Versicherung gilt auch für Studientätigkeit im Ausland)

Reisekosten/Sprachkurskostenzuschuss

Nach Maßgabe vorhandener Mittel vergibt die Med Uni Graz Förderungen für Sprachkurse und Reisekostenzuschüsse. Studierende, die sich um einen Reisekostenzuschuss und/oder Sprachkostenzuschuss bewerben, müssen das Antragsformular im International Office einreichen (ab Mobilitäten im WS 2019/20 VOR Antritt ihres Auslandsaufenthaltes).

Einreichungen nach Beginn der Mobiltät können nicht mehr akzeptiert werden.

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT