International Office

Medizinische Universität Graz

Erasmus+ Personalmobilität

Seit 2007 werden von der EU im Rahmen der ERASMUS+ Personalmobilität Aufenthalte von Hochschulpersonal gefördert (Staff Trainings), die der Weiterbildung an europäischen Partnerhochschulen und an anderen Unternehmen und Einrichtungen in am Programm für Lebenslanges Lernen teilnehmenden Staaten dienen.

Die Medizinische Universität Graz unterstützt diese als Freistellung zu beantragenden Auslandsaktivitäten durch Konfinanzierung aus den Mitteln der Abteilungen (Kostenstellen bzw. Innenaufträge), denen die AntragstellerInnen angehören.

Richtlinien der Nationalagentur (Seiten 25 - 29)

Ziele der Mobilität

  • Ermöglichung des Erwerbs von Wissen oder spezifischen Kenntnissen aus Erfahrungen und bewährten Verfahren im Ausland sowie von praktischen Fähigkeiten, die für die Anstellung an der Med Uni Graz und die berufliche Entwicklung förderlich sind
  • Die Unterstützung von Zusammenarbeit zwischen Hochschulen und Unternehmen

Mögliche Aufenthalte

  • Staff Weeks
  • Job-Shadowing
  • Studienbesuche
  • Workshop
  • Sprachliche Weiterbildung

Teilnahmeberechtigte Person

Mitarbeitende der Med Uni Graz mit aufrechtem Dienstverhältnis (administrativ und wissenschaftlich). Die Priorität dieser Aktion liegt beim administrativen Personal, das bisher keine/kaum Möglichkeit einer Mobilität im Rahmen der Berufstätigkeit hatte. Prinzipiell kann jedoch für jede Art der kurzfristigen beruflichen Fortbildung angesucht werden.

  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT
  • TEXT